Denkschrift 2007

Zur Bedrohung durch Infektionskrankheiten

Notwendigkeit einer Reform der Infektionshygiene

1996 wurde seitens der Rudolf-Schülke-Stiftung unter ihrem damaligen Vorsitzenden Prof. Dr. Knut Olaf Gundermann die "Denkschrift zur Bedrohung durch Infektionskrankheiten – Notwendigkeit einer Neubewertung und einer neuen Präventionsstrategie in Deutschland“ herausgegeben, die u. a. auch wichtige Anregungen für die Novellierung des Bundesseuchengesetzes gegeben hat.

Trotz der sehr positiven Entwicklungen auf diesem Gebiet sind Infektionskrankheiten sowohl in den Industriestaaten als auch in den Entwicklungsländern weiterhin eine ernste gesundheitliche Bedrohung mit einer nicht zu prognostizierenden Dynamik.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Rudolf-Schülke-Stiftung zur Aufgabe gemacht, 2006 eine aktualisierte Standortbestimmung der Bedrohung durch Infektionskrankheiten durchzuführen. In Abstimmung mit den Fachgesellschaften und ärztlichen Berufsverbänden für Hygiene und Öffentliche Gesundheit wurde eine neue Monographie erstellt. Das Buch beinhaltet eine detaillierte Risikobewertung der derzeitigen Situation in Deutschland, Europa und weltweit. Daraus werden die notwendigen Strategien zu einer Reform der Infektionshygiene abgeleitet und im Einzelnen erläutert.

Autor ist Prof. Dr. med. Martin Exner, Vorsitzender der Rudolf-Schülke-Stiftung und Direktor des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn.

Hier können Sie sich die Gesamtausgabe der Denkschrift als pdf-Datei herunterladen.

Hier können Sie sich die Kurzfassung der Denkschrift als pdf-Datei herunterladen.

Das 2007 erschienene Buch „Zur Bedrohung durch Infektionskrankheiten – Notwendigkeit einer Reform der Infektionshygiene“ kann kostenfrei bezogen werden über:
Rudolf Schülke Stiftung, Sekretariat, Robert-Koch-Str. 2, 22851 Norderstedt
Telefon 040/52100562, Fax 040/52100444, E-Mail: andrea.rodewald@schuelke.com 

Rudolf Schülke Stiftung
Robert-Koch-Str. 2
22851 Norderstedt I Deutschland
Telefon: +49 40 52100-562
Telefax: +49 40 52100-444

Sekretariat:
Andrea Rodewald
Telefon: +49 40 52100-562
andrea.rodewald@schuelke.com