News

06.06.2017

Jetzt veröffentlicht in gms Hygiene and Infection Control

"Antibiotic resistance: What is so special about multidrug-resistant Gram-negative bacteria?"
"Antibiotikaresistenz: Was ist so besonders an den Gram-negativen multiresistenten Bakterien?"

Übersichtsarbeit und Diskussionsbeitrag auf der Grundlage des Arbeitsgespräches der Rudolf Schülke Stiftung, November 2015

Zur Publikation

02.06.2016

Ausschreibung Hygiene Preis 2018

Im Februar 2018 vergibt die Rudolf Schülke Stiftung den Hygiene-Preis an Wissenschaftler, die besondere Problemlösungen im Bereich der Hygiene, Öffentlichen Gesundheit und Mikrobiologie erzielt haben.
Berücksichtigt werden Originalarbeiten zur Entwicklung und Anwendung von Präventionsstrategien ebenso wie Verfahren zur Antiseptik, Desinfektion, Reinigung und deren Wechselwirkung mit Mikroorganismen.
Der Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung wird weltweit verliehen und ist mit € 15.000 dotiert.
Arbeiten können bis zum 15. Februar 2017 eingereicht werden.

Ausschreibungsunterlagen

08.12.2015

Symposium der Rudolf Schülke Stiftung am 26./27. November 2015

Symposium 2015 Teilnehmerzoom

Symposium Teilnehmer v.l.n.r.: Prof. H.G. Sonntag, Dr. R. Schmithausen, Prof. M. Exner, Prof. M. Trautmann, Prof. P. Heeg, W. Merkens, Dr. P. Goroncy-Bermes, Dr. P. Oltmanns, Prof. M. Rotter, Prof. A. Kramer, Dr. B. Christiansen, C. Ilschner, Dr. J. Gebel, Prof. P. Hartemann, Dr. S. Bhattacharya

08.12.2015

Verleihung “Hygiene-Preis 2015“ der Rudolf Schülke Stiftung

Am 27. November 2015 wurde in Hamburg der Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung durch den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Professor Dr. Martin Exner verliehen.

Die Rudolf-Schülke-Stiftung vergab in diesem Jahr ihren mit insgesamt 15.000 € dotierten Hygiene-Preis für zwei Forschungsarbeiten zum Thema multiresistente Erreger. Ausgezeichnet wurden zu gleichen Teilen die herausragenden Publikationen der Forschungsgruppe am Universitätsklinikum Regensburg um Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Tim Maisch zur photodynamischen Inaktivierung von multiresistenten Bakterien und der Arbeitsgruppe um Dr. med. Matthias Willmann, Universitätsklinikum Tübingen, für ihre molekularepidemiologischen Untersuchungen eines langdauernden Ausbruchs mit hochresistenten P.-aeruginosa-Stämmen

Die Rudolf Schülke Stiftung vergibt den Hygiene-Preis alle zwei Jahre an Wissenschaftler, die besondere Problemlösungen im Bereich der Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin erzielt haben.

Preisträger Hygienepreis 2015zoom

Preisträger Hygienepreis 2015 - v.l.n.r: Dr. Matthias Willmann, PD Dr. Tim Maisch, Prof. Manfred Rotter (Beiratssprecher Rudolf Schülke Stiftung), Prof. Martin Exner (Vorstandsvorsitzender Rudolf Schülke Stiftung), Prof. Peter Heeg (stellv. Vorstandsvorsitzender Rudolf Schülke Stiftung), Dr. Andreas Späth

Verleihung "Hygieia Medaille 2015" der Rudolf Schülke Stiftung

Neben dem Hygiene-Preis wurde die Hygieia-Medaille in Gold an Professor Elaine Larson von der Columbia University, U.S.A., verliehen und damit ihre außerordentlichen Verdienste um die angewandte Hygiene und Infektionsprävention im medizinischen und häuslichen Umfeld in Forschung und Lehre gewürdigt. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Professor Martin Exner, überreichte die Medaille an Professor Manfred Rotter, der sie für Professor Elaine Larson in Empfang nahm, die leider an der Verleihung nicht teilnehmen konnte.

Die Hygieia-Medaille wird ebenfalls alle 2 Jahre verliehen. Mit ihr werden Personen ausgezeichnet, die ihr Lebenswerk der Hygiene und Mikrobiologie gewidmet haben.

Hygieia Medaille 2015 - Elaine Larson
Hygieia Medaille 2015

Hygieia Medaille 2015 - Prof. Manfred Rotter (für Elaine Larson, links), Prof. Martin Exner (rechts)

26.02.2015

Jetzt veröffentlicht in gms Hygiene and Infection Control

"Lesser-known or hidden reservoirs of infection and implications for adequate prevention strategies: Where to look and what to look for". "Weniger bekannte und verborgene Infektionsquellen und Konsequenzen für geeignete Präventionsstrategien: Wo und wonach müssen wir suchen?"

Übersichtsarbeit und Diskussionsbeitrag auf der Grundlage des Arbeitsgespräches der Rudolf Schülke Stiftung, November 2013

Zur Publikation

06.12.2013

Symposium der Rudolf Schülke Stiftung am 28./29. November 2013

Teilnehmer Arbeitsgespräch 2013 Rudolf Schülke Stiftung

Symposium Teilnehmer v.l.n.r.: Prof. H.G. Sonntag, Prof. M. Exner, Prof. P. Hartemann, Prof. I. Krämer, Prof. M. Rotter, Dr. P. Oltmanns, Prof. W. A. Rutala, Prof. M. Trautmann, Prof. P. Heeg, Prof. S. F. Bloomfield, Dr. P. Goroncy-Bermes, C. Ilschner

06.12.2013

Verleihung “Hygiene-Preis 2013“ der Rudolf Schülke Stiftung

Am 29. November 2013 wurde in Hamburg der Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung durch den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Professor Dr. Martin Exner verliehen.

Der mit € 15.000,- dotierte Hygiene-Preis ging je zur Hälfte an die Arbeitsgruppe um Professor Dr. Oliver Schildgen aus Köln für die Arbeit : "Detection of Head-to-Tail DNA Sequences of Human Bocavirus in Clinical Samples" und an die Arbeitsgruppe um Dr. Christian Mair aus Innsbruck für die Arbeit "N-Chlorotaurine, a Long-Lived Oxidant Produced by Human Leucocytes, Inactivates Shiga Toxin of Enterohemorrhagic Escherichia coli”.

Preisträger Hygienpreis 2013

Preisträger Hygienepreis 2013 - v.l.n.r:  Prof. Markus Nagl, Prof. Martin Exner (Vorstandsvorsitzender Rudolf Schülke Stiftung), Prof. Manfred Rotter (Beiratssprecher Rudolf Schülke Stiftung), Dr. Christian Mair, Prof. Oliver Ernst Schildgen, Dr. Verena Schildgen, Dr. Jessica Lüsebrink

Verleihung "Hygieia Medaille 2013" der Rudolf Schülke Stiftung

Neben dem Hygiene-Preis wurde die Hygieia-Medaille in Gold an Professor Sally Florence Bloomfield von der London School of Hygiene and Tropical Medicine und Professor William A. Rutala vom Departement of Medicine UNC School of Medicine Chapel Hill, North Carolina in Anerkennung ihrer herausragenden Verdienste um das Fach Hygiene in Forschung, Lehre und praktischer Anwendung verliehen und durch den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Professor Martin Exner überreicht.

Die Hygieia-Medaille wird ebenfalls alle 2 Jahre verliehen. Mit ihr werden Personen ausgezeichnet, die ihr Lebenswerk der Hygiene und Mikrobiologie gewidmet haben.

Preisträgerin Prof Sally F. Bloomfield

Preisträgerin Hygieia Medaille 2013 - Prof. Sally F. Bloomfield (links), Prof. Martin Exner (rechts)

Preisträger HygieiaMedaille 2013 Prof. William Rutala

Preisträger Hygieia Medaille 2013 - Prof. William A. Rutala (links), Prof. Martin Exner (rechts)

Auf dieser Seite finden Sie immer aktuelle Informationen zur Rudolf Schülke Stiftung sowie Hinweise zu Preisausschreibungen.